Berufungsverhandlung 31.10. !!

von der Linie206:

„Am Don­ners­tag, 31.​10. fand der erste Ver­hand­lungs­tag Wad­ler und Lip­pert G.b.R. gegen die Li­ni­en­stra­ße 206 statt.

Es ist die Be­ru­fungs­ver­hand­lung zur Räu­mungs­kla­ge vor dem Amts­ge­richt, die im Früh­jahr 2013 po­si­tiv für uns aus­ging. Das Amts­ge­richt ent­schied, dass nach sie­ben Jah­ren Miet­zah­lung ein­deu­tig ein kon­klu­den­tes, also ein ge­gen­sei­tig an­er­kann­tes, Miet­ver­hält­nis ent­stan­den ist und Wad­ler und Lip­pert als Rechts­nach­fol­ger des da­ma­li­gen Ei­gen­tü­mers damit Ver­trags­part­ner sind.

Das Land­ge­richt hat die Be­ru­fung an­er­kannt. Es schloss sich der Mei­nung des Amts­ge­rich­tes an, dass ein Miet­ver­hält­nis vor­liegt, sieht es je­doch als Not­wen­dig an per Zeu­gen­be­fra­gung zu un­ter­su­chen, ob da­mals ein münd­li­cher Miet­ver­trag ab­ge­schlos­sen wurde, oder nicht.

Dazu wird unter an­de­rem der ehe­ma­li­ge Haus­ver­wal­ter vor­ge­la­den, der ge­gen­über den Ei­gen­tü­mern leug­net, dass eine sol­che münd­li­che Ver­ein­ba­rung ge­trof­fen wurde.

Mit Span­nung er­war­ten wir also den nächs­ten Ge­richts­ter­min und be­dan­ken uns für die so­li­da­ri­sche Un­ter­stüt­zung. Ach­tet auf An­kün­di­gun­gen!

Wir blei­ben alle!

Eure Li­ni­en­stra­ße 206″