Nachtrag: Linie 206 gewinnt mal wieder einen Prozess gegen die Eigentümer Lippert & Wadler

Heute, genau eine Woche nach der Zeu­g_in­nen­be­fra­gung am 12.​12., ist das Ur­teil im Pro­zess Wad­ler und Lip­pert gegen die Linie 206 ge­fal­len.
Auch die zwei­te In­stanz hat zwei­fels­frei fest­ge­stellt, dass nach sie­ben Jah­ren Miet­zah­lun­gen ein Miet­ver­hält­nis zu­stan­de ge­kom­men ist.
Die Ei­gen­tü­mer Bernd-​Ull­rich Lip­pert und Frank Wad­ler sind somit schon ein zwei­tes Mal daran ge­schei­tert, die Li­nie206 auf ju­ris­ti­schem Wege zu ent­mie­ten und haben statt­des­sen un­se­re Po­si­ti­on im Haus ge­fes­tigt.

Vie­len Dank an alle, die uns in dem lan­gen Rechts­streit durch An­we­sen­heit oder Dau­men drü­cken un­ter­stützt haben! Al­ler­dings ist die Linie 206 damit noch nicht ge­ret­tet – Wir hal­ten euch auf dem Lau­fen­den.

Wir blei­ben alle!

12.12.2013 Gerichtsverhandlung: Urteil wieder vertagt

Nach einer gut drei­stün­di­gen Ver­hand­lung ging der
Pro­zess erst­mal er­geb­nis­los aus.

Die fünf Zeu­gen wur­den be­fragt & an­ge­hört, nun
liegt es im Er­mes­sen des Ge­richts eine Ent­schei­dung
zu tref­fen.
In ein- bis zwei Wo­chen er­war­ten wir In­for­ma­tio­nen.
Na­tür­lich hal­ten wir euch auf dem Lau­fen­den.

Bis dahin, Dau­men drü­cken –
So­li­da­ri­sche Grüße, eure Li­nie206

Attention !! 12.12.2013 Gerichtsverhandlung

„Am 12.​12.​2013 ist es be­reits so­weit.
Die Ei­gen­tü­mer Wad­ler und Lip­pert GbR haben schnellst­mög­lich einen
Fol­get­er­min an­ge­setzt.
Es wur­den auf bei­den Sei­ten Zeu­gen ge­la­den & kon­kre­te­re Ent­schei­dun­gen wer­den
ge­trof­fen.

Der Ort,

Lit­ten­stra­ße 12-17
10179 Ber­lin
Saal 3807
Uhr­zeit : 12.​45.

Ent­spre­chend der tat­kräf­ti­gen Un­ter­stüt­zung vom
letz­ten Mal hof­fen wir wie­der
auf eure so­li­da­ri­sche Un­ter­stüt­zung.

Der Kampf geht wei­ter aber, nur mit euch & uns zu­sam­men !!
Er­scheint zahl­reich, es wird span­nend .

beste grüße ,
vie­len Dank
eure ewige li­nie206″

Berufungsverhandlung 31.10. !!

von der Linie206:

„Am Don­ners­tag, 31.​10. fand der erste Ver­hand­lungs­tag Wad­ler und Lip­pert G.b.R. gegen die Li­ni­en­stra­ße 206 statt.

Es ist die Be­ru­fungs­ver­hand­lung zur Räu­mungs­kla­ge vor dem Amts­ge­richt, die im Früh­jahr 2013 po­si­tiv für uns aus­ging. Das Amts­ge­richt ent­schied, dass nach sie­ben Jah­ren Miet­zah­lung ein­deu­tig ein kon­klu­den­tes, also ein ge­gen­sei­tig an­er­kann­tes, Miet­ver­hält­nis ent­stan­den ist und Wad­ler und Lip­pert als Rechts­nach­fol­ger des da­ma­li­gen Ei­gen­tü­mers damit Ver­trags­part­ner sind.

Das Land­ge­richt hat die Be­ru­fung an­er­kannt. Es schloss sich der Mei­nung des Amts­ge­rich­tes an, dass ein Miet­ver­hält­nis vor­liegt, sieht es je­doch als Not­wen­dig an per Zeu­gen­be­fra­gung zu un­ter­su­chen, ob da­mals ein münd­li­cher Miet­ver­trag ab­ge­schlos­sen wurde, oder nicht.

Dazu wird unter an­de­rem der ehe­ma­li­ge Haus­ver­wal­ter vor­ge­la­den, der ge­gen­über den Ei­gen­tü­mern leug­net, dass eine sol­che münd­li­che Ver­ein­ba­rung ge­trof­fen wurde.

Mit Span­nung er­war­ten wir also den nächs­ten Ge­richts­ter­min und be­dan­ken uns für die so­li­da­ri­sche Un­ter­stüt­zung. Ach­tet auf An­kün­di­gun­gen!

Wir blei­ben alle!

Eure Li­ni­en­stra­ße 206″

Linienstraße 206 verteidigen: Ente gets angry

Folge 1 der unregelmäßig erscheinenden Real-Soap „Linienstraße 206″ aus dem Berliner Kiez, in der Ente erfährt, wer die neuen Hauseigentümer der Linie206 sind und was diese mit dem Hausprojekt vorhaben. Ente beschließt daraufhin, sich gegen die fiesen Tricks der Hauseigentümer und gegen die Entmietung der Linie206 zu wehren. Sie schaltet die autonome Transparenzinitiative ein….

Linienstraße 206 verteidigen: Ente gets angry from Linie 206 verteidigen on Vimeo.


vimeo.com/user22192988/ente